Jun 30

Toronto gesteht offiziell eine Beziehung mit Arbeitskollege im Einstellungsskandal

Pam Coburn, der Senior City of Toronto Bürokrat im Zentrum eines Skandals über die bevorzugte Einstellung von Familie, Freunden und Liebhaber, sagt, dass sie nichts falsch gemacht hat.

Aber in einer außergewöhnlichen Fernsehübertragung, die am Montag vor den Eingangstüren des Toronto-Rathauses stattfand, gab der 45-jährige Coburn eine sexuelle Beziehung zu Joseph Carnevale, dem 33-jährigen Mann, der von neuem Angestellter zu ihrem Stellvertreter des Kommandierenden Offiziers in weniger als einem Jahr.

Coburn sagt, dass sie nicht direkt an den meisten dieser Entscheidungsentscheidungen beteiligt war, und sie bestand darauf: „Meine besondere Beziehung zu Joseph entwickelte sich nach – und ich möchte es wiederholen, nachdem – er wurde wiederholt gefördert.“

Sie nannte Carnevale „einen sehr talentierten und fleißigen Angestellten, der den Bürgern von Toronto sehr gut dient.“ Sie sagte, dass keine Stadtpolitik in seiner Einstellung oder Förderung verletzt wurde.

Sowohl Coburn als auch Carnevale wurden in der vergangenen Woche von der Stadt Toronto verlassen, während Vorwürfe von unangemessenen Einstellung Praktiken und Beziehungen untersucht wurden.

Coburn auch Berichte, dass sie den Weg für viele andere sucht Beschäftigung mit der Stadt geglättet.

Coburn sagte, sie werde oft über die Beschäftigungsmöglichkeiten in der Stadtverwaltung von Toronto gefragt. „Ich habe immer die Leute an die entsprechenden Stadteinstellungsprozesse gerichtet“, sagte sie. „Ich entschuldige mich nicht für einen Stadtverstärker.“

Coburn sagt, dass Stadtoffiziere „intensiv persönliche“ E-Mails von ihrem Bürocomputer und von ihrem Heimcomputer extrahierten, mit dem sie verbunden war.

Sie nannte Büroromanen natürlich und eine „Tatsache des Lebens im 21. Jahrhundert mit Frauen zunehmend in leitenden Positionen in der Belegschaft.“ Sie sagte wie alle anderen, sie ist menschlich „und ich kann es nicht bereuen, dass ich mich für eine andere Person tief umsorgt habe.“

Obwohl Coburn sagte, sie fühlte sich wie ein Meteorit auf sie gefallen war, behielt sie ihren Sinn für Humor. Sie riet jedem, der einen Büroromantik hat, „keine E-Mails zu benutzen“.

Sie erkannte, dass sie bald nach einem anderen Job suchen und von sich selbst sagte: „Ich bin schlau, ich bin hart, ich bin gewissenhaft, ich bin freundlich und glücklich meine E-Mail-Fähigkeiten verbessern sich.“

Torontos Stadtverwaltung ist die größte im Land. Es beschäftigt fast 50.000 Menschen und in diesem Jahr hat ein Betriebsbudget von $ 7,1 Milliarden.

Jun 30

$ 250 Nahrungsmittelsubvention sollte zu allen Ontarians auf Wohlfahrt gehen

Ein Ontario Arzt sagt fast jeder Mensch, der Wohlfahrt in der Provinz empfängt, sollte für eine Extra $ 250 pro Monat im Rahmen eines staatlichen Förderprogramms für die auf speziellen Diäten qualifizieren.

„Auf der Ebene der Sozialhilfe sind jetzt, da ist niemand ich weiß, wer nicht qualifizieren würde“, sagte Gary Bloch, ein Hausarzt am St. Michael’s Hospital in Toronto.

Hunderte von Menschen, die Wohlfahrts- oder Invaliditätsleistungen erhielten, brachten ihre Kinder zum Vorgarten des Queen’s Park Montag, um an einer „Hunger Clinic“ teilzunehmen, die von der Ontario Koalition gegen Armut organisiert wurde. Bei der Veranstaltung, Bloch und 35 anderen medizinischen Arbeitnehmern freiwillig, um Bewerber zu bewerten und schreiben Sie die Notizen, die sie benötigen, um für die monatliche Subvention zu qualifizieren.

Die Regierung bietet eine zusätzliche $ 250 pro Monat an Wohlfahrtsempfänger und jedes ihrer Kinder, wenn ein medizinischer Arbeiter sagt, dass eine spezielle Diät notwendig ist.

Bloch sagte, dass es üblich ist, Wohlfahrtsempfänger mit sieben Kindern zu sehen, also würde das Extrageld einen großen Unterschied in der Fähigkeit einer Familie bilden, eine gesündere Diät zu finanzieren.

Niedriges Einkommen im Zusammenhang mit schlechter Gesundheit

Der Hausarzt glaubt, dass ein niedriges Einkommen der oberste Risikofaktor ist, der zu einer schlechten Gesundheit führt.

„Wenn ein Patient in mein Büro kommt und berichtet, dass sie nicht genug hat, um ihre grundlegenden Ernährungsbedürfnisse zu leisten, bin ich gezwungen, ihre Armut nach besten Kräften zu behandeln und zu verhindern, dass dies zu einer schweren Krankheit wird“, sagte Bloch.

Regierungsrichtlinien bieten Ontario Works und Ontario Disability Support Program (ODSP) Empfänger mit der besonderen Diät Zulage, wenn sie eine bestimmte medizinische Erkrankung wie:

  • Diabetes.
  • Schwangerschaft.
  • Mukoviszidose.
  • Allergien
  • Morbus Crohn
  • HIV / AIDS
  • Krebs.
  • Hypertonie.
  • Lebererkrankung
  • Nierenkrankheit.

Komiker Rodney Pentland ist einer von denen, die die Prise fühlen. Seit dem Erbrechen eines zerbrochenen Hirnaneurismus vor sechs Jahren hat Pentland Sozialhilfe-Kontrollen erhalten und hofft, bald eine medizinische Bewertung zu erhalten.

„Ein extra an $ 250 würde einen großen Unterschied in meinem Leben machen“, sagte er. „Nach der Bezahlung von Rechnungen, ist sehr wenig für das Essen geblieben. Schneiden von Ecken mit Gutscheinen, etc .. Es ist wirklich schwer zu bekommen.“

Anfang dieses Jahres hat die Anti-Armuts-Gruppe eine Kampagne gestartet, um die Menschen über die Subvention zu informieren. Über einen Zeitraum von sechs Monaten half die Gruppe 4000 Menschen in Toronto, um die zusätzlichen $ 250 pro Monat zu erhalten.

Im vergangenen Juli verließ die Regierung Pläne, um den Zugang zu der speziellen Diät-Ergänzung zu beschränken, nachdem sie Empfehlungen von Gesundheitsexperten erhalten hatten.

Jun 30

Diese faulen, dunstigen, sonnigen Tage vom … Oktober?

Der Kalender kann Oktober sagen, aber über einen Großteil von Süd-Zentral-Ontario, sind die Bedingungen zwei Monate hinter der Zeit. Und das führt in seltenen Fällen zu Smog Warnungen.

Eine stagnierende Luftmasse hat ungewöhnlich warmes Wetter zu einem Großteil der Provinz gebracht. Zusammen mit dem, nach Beamten aus dem provinziellen Umwelt Ministerium, ist ein stetiger Strom von verschmutzten Luft aus den Vereinigten Staaten.

Das Ergebnis ist eine Smog-Beratung, die zumindest bis Mittwoch durchläuft und ein weites Gebiet von Windsor durch Toronto nach Peterborough im Zentrum von Ontario abdeckt.

Die Provinz gibt eine Smog-Beratung aus, wenn es eine hohe Wahrscheinlichkeit von erhöhten Smog-Levels gibt. Es gab 15 Berichte, die dieses Jahr für 50 Tage ausgestellt wurden. Im vergangenen Jahr gab es acht Hinweise für 20 Tage.

„Während der Sommermonate, mehr als die Hälfte von Ontarios Smog-verursachende Verschmutzung entsteht in den Vereinigten Staaten“, sagte der Umweltministerium in einer Erklärung, fügte hinzu, dass „in kühleren Monaten, können inländische Quellen bedeutende Mitwirkende an der Bildung von Feinstaub sein . “

Nightfall könnte Verschmutzung verschlechtern

Das Umweltministerium sagt, dass Luftqualität sich in den nächsten Tagen in einigen Bereichen während dieser letzten Beratung tatsächlich verschlechtern kann. „Nächtliche Inversionen“, wo der Himmel meist klar wird und die Winde ruhig werden, erlauben feine Partikel und Bodenschadstoffe, sich zu akkumulieren und die Luftqualität zu verschlechtern.

Das Ministerium schlägt vor, dass Menschen vermeiden, anstrengende Outdoor-Übung während Smog Advisories, vor allem diejenigen mit Herz-oder Lungenkrankheiten wie Asthma. Manche Menschen sind anfällig für Augenreizung, während schlechte Luftqualität anderen Husten oder Atemnot hinterlassen kann.

Die jüngsten Smog-Advisorien kamen am selben Tag, dass die David Suzuki-Stiftung Ontario und andere Provinzen kritisierte, um nicht genug zu tun, um Emissionen zu reduzieren, die zum Klimawandel führen.

Eine kalte Front wird erwartet, um durch die Region spät Mittwoch zu fegen, Rückkehr nach Süden und zentralem Ontario zu mehr Oktober-wie Bedingungen.

Jun 29

Kanadische Honigproduzenten sehnen sich nach der Rückkehr der süßen Zeiten

Kanadische Honigproduzenten haben in diesen Tagen viel Sorgen zu machen. Zuerst ist die Produktion wegen des diesjährigen Wetters weg. Dann gibt es das Problem des billigen, importierten Honigs. Kanadische Produzenten fürchten, dass ihr Geschmack eine Abkürzung für die Verbraucher sein kann.

Nicht ein süßes Jahr für die Produktion

Der CEO von BeeMaid Honey sagt, dass die Ernte in Manitoba im Vergleich zu den letzten fünf Jahren um 25 Prozent gesunken ist. Gordon Marks sagt, dass andere Prärie Provinzen auch hart getroffen wurden. In Alberta und Saskatchewan liegen die Kulturen zwischen 10 und 15 Prozent.

BeeMaid ist der Marketing-Arm der Manitoba und Alberta Honey Producers Cooperatives und Nordamerikas größter Single-Source-Vermarkter von verpacktem Honig.

Marks beschuldigt umfangreiche Frühjahrsfluten für einen Großteil des Abschwungs, weil viele Felder unsichtbar wurden. Das bedeutete weniger Nektar für Bienen.

Bei Lorne Peters ‚x900 Bienenstock in Kleefeld, Man., Ist die Produktion um die Hälfte gesunken. Seine Familie produziert seit 1933 Honig und Peters sagt, dass dies die viertbeste Saison ist.

„Wir hatten zwei Back-to-Back-Jahre, die sich nicht lustig gemacht haben, in diesem Frühjahr hatten wir kühle, nasse Bedingungen, die alle Getreidebauern durchgemacht hatten, es gab Schwierigkeiten, sich zu holen, was unser Frühlingsmanagement unterbricht Ein guter Juli, aber August war eine Abschreibung, praktisch nichts. “

Peters fügt hinzu: „Die Felder sahen pathetisch aus, die, die ausgesät wurden, du kannst die Produktion nicht aus spärlichen, traurigen Feldern herausholen.“

Die Auswirkungen der Importe

Mit drei Vierteln kanadischen Honigs aus den Prairies, könnten viele erwarten, dass die schlechte Nachricht in ein teureres Produkt zu übersetzen. Aber während Marks sagt, dass die Preise leicht ansteigen können, sagt er die größte Bedrohung für kanadische Honigproduzenten ist kein schlechtes Wetter oder hohe Preise.

„Kanada wird historisch produzieren 75 Millionen Pfund Honig und wir verbrauchen 60 Millionen Pfund.Im vergangenen Jahr haben wir wahrscheinlich gesehen, 20 Millionen Pfund importierten Honig kommen in das Land und es ist verdrängen kanadischen Honig.Es kommt herein, weil es billiger ist und es posiert ein Konkurrenzfähiges Problem. “
Der Zustrom von ausländischem Honig begann bereits 1995, wurde aber 2002 explodiert. In diesem Jahr entdeckte die kanadische Lebensmittelinspektionsstelle (CFIA) Chloramphenicol im chinesischen Honig. Das Antibiotikum wurde verwendet, um eine bakterielle Epidemie zu bekämpfen, die Chinas Population von Bienen verwüstet hatte. Aber es ist in Kanada nicht erlaubt.

Die CFIA warnte die Verbraucher nicht, chinesischen Honig zu essen, und es wurde aus den Regalen gezogen. Mit dem Wettkampf wurde der Preis der kanadischen Honig durch das Dach geschossen.

Das ist, als Produzenten aus Australien und Argentinien begann, den kanadischen Markt mit ihrem erschwinglicheren Produkt zu überfluten. Low-Cost chinesischen Honig schließlich auch als gut.

Marks Sorgen, welche Auswirkungen die Importe auf die Gefühle der Verbraucher für Honig im Allgemeinen haben: „Es gibt sicherlich ein anderes Geschmacksprofil für kanadischen Honig. Wenn die Verbraucher diesen anderen Honig kaufen, schmecken sie es und sagen:“ Ich mag keinen Honig nicht mehr?‘ Ich meine, es ist kein Must-Have-Produkt. Vielleicht werden sie es nicht wieder kaufen. “

Lorne Peters macht sich auch Sorgen. Er sagt, dass einige der Schuld auf Kanadas Etikettierungsgesetze fällt: „Oft brauchst du ein Mikroskop, um zu sehen, woher der Honig ist.“

Es kann schwierig sein zu sagen, wo eine Flasche Honig ist. Wenn ein Label den Ausdruck „Kanada Nr. 1“ enthält, bedeutet das nicht, dass es kanadisch ist. Es bedeutet einfach, dass der Honig nach kanadischen Einstufungsregeln verpackt ist. Der einzige Weg, um sicher zu sein, dass Honig Kanadier ist, wenn das Etikett „Produkt von Kanada“ liest.

Marks sagt, dass Kanadas Etikettierungsgesetze derzeit überholt werden. Mittlerweile folgt BeeMaid auf den Spuren der kanadischen Milch- und Eierproduzenten mit einer PR-Kampagne. Es richtet sich an den jungen und gesundheitsbewussten Shopper. Es ist auch touting BeeMaid als 100 Prozent Kanadier. Neue Etiketten und Verpackungen werden im nächsten Monat gestartet.

Jun 29

Crowsnest Pass Eigentumswohnung / Resort Projekt gebaut werden

Die Natur draußen in Alberta kann bald noch mehr drinnen gewinnen. Ein $ 850-Millionen-Resort und Eigentumswohnung Projekt von Calgary-basierte Bridge Gate Developments ist für den Crowsnest Pass, etwa 250 Kilometer südwestlich von Calgary geplant.
Die Fünf-Sterne-Entwicklung wird ein $ 20-Millionen-Sport-Komplex, ein Spa, ein 300-Zimmer-Hotel und ein Konferenzzentrum. Das alpine Dorf im europäischen Stil hat auch ein Heli-Pad, einen Yachthafen und eine Eigentumswohnung.

Das Projekt wurde am Dienstagabend im Stadtrat angenommen. Der Bau wird voraussichtlich im kommenden März beginnen, wobei das mehrstufige Projekt 2013 fertiggestellt wurde.

Die entwicklung hat breite unterstützung angezogen Umweltschützer glauben, dass es wenig Umweltauswirkungen auf die nahe gelegene Wildnis haben wird.

„Anfänglich wird es Albertans anziehen … aber dann wird es anfangen, einen starken europäischen und US-Markt zu gewinnen“, sagte Bridge Gate Developments Präsident Bill Bradley.
„Viele Amerikaner kommen schon zum Crowsnest Pass, um vielleicht das beste Forellenfischen in der ganzen Welt zu machen, das ist wirklich der schönste Ort in den kanadischen Rockies. <br/> <br/> Wir haben Seeufer in den Bergen und es ist ganz in der Nähe von Calgary. <br/> <br/> Es ist ideal . “
Reise Alberta Sprecher Don Boyton sagte, die Entwicklung ist erforderlich.
„Wir sind auf dem Weg zur Erholung. Mit den Rückschlägen von 2002 [inkl.] SARS, Waldbränden und Umstrukturierung von Air Canada … haben wir im Jahr 2002 einen enormen Rückgang der Besucher festgestellt. Jede Nachricht, die unsere Branche wächst, ist uns positiv. “

Bradley sagte auch, dass die Entwicklung die schlafende Wirtschaft des Gebiets verstärken wird. „Es wird 300 Arbeitsplätze während des Baus und 400 dauerhafte Arbeitsplätze schaffen.“
Crowsnest Pass liegt an der drittbesten Autobahn in Alberta. Es ist bekannt für seine Landschaft und Bergbau.

Jun 29

Alberta führt den Weg zum Bevölkerungswachstum

Alberta führte das Land in Wachstum zwischen Juli 2004 und Juli 2005, die Aufzeichnung einer Zunahme von 52.000 Einwohnern auf der Stärke der höheren Ölpreise und mehr Ölpatch Mieten, sagte Statistics Canada am Mittwoch.

Die westliche Provinz verzeichnete ein Netto-Bevölkerungswachstum von 1,62 Prozent gegenüber 0,93 Prozent für Kanada als Ganzes.

Seit dem 1. Juli 2005 beherbergt Alberta 3.256.800 Personen. Kanadas Bevölkerung betrug 32.270.500, nach vorläufigen Zahlen, die von der Statistikbehörde der Bundesregierung veröffentlicht wurden.

Ein Großteil des Wachstums von Alberta kam von den 17.400 internationalen Immigranten, die sich in der Provinz niederließen, und zwar auf der Tatsache, dass im Jahr zuvor noch 6.000 Menschen aus anderen kanadischen Provinzen zogen.

Der Rest der Zunahme wurde bis zu neuen Babys geboren, die Albertans geboren wurden, abzüglich der Zahl der Bewohner, die während des Jahres starben.

Alberta beherbergt etwa 10 Prozent der kanadischen Bevölkerung, im Vergleich zu Ontarios 39 Prozent Quebec’s 24 Prozent und Britisch-Kolumbiens 13 Prozent.

Kanadas Wachstumsrate war gesund im Vergleich zu anderen G-8-Ländern von 1994 bis 2004, der gleiche Bericht sagte. Nur die Vereinigten Staaten verzeichneten ein höheres Wachstum bei 1,1 Prozent pro Jahr, und die Bevölkerung der Russischen Föderation sank tatsächlich.

Einwanderer Macht Kanadas Wachstum

Die meisten der Zunahme für Kanada war auf eine erhöhte Netto-Migration zurückzuführen, gemessen durch die Subtraktion der Zahl der Personen, die aus dem Land von denen, die in Kanada ankamen, zogen.

Dieses Land hat weiterhin die höchste Netto-Migrationsrate aller G-8-Länder, mit 0,61 Prozent, sagte Statistics Canada.

Im Vergleich dazu kam mehr von dem Wachstum in den Vereinigten Staaten Bevölkerung Zahlen aus einem Faktor namens natürliche Zunahme – der Unterschied zwischen der Zahl der Todesfälle und die Anzahl der Geburten in einem Land.

Die natürliche Zunahme in den USA betrug zwischen 1994 und 2004 0,58 Prozent pro Jahr, verglichen mit 0,39 Prozent in Kanada im gleichen Zeitraum.

Statistiken Kanada sagte, dass angesichts seiner alternden Bevölkerung, bis 2025 Kanada sollte sich anderen G-8-Ländern bei der Aufnahme mehr Todesfälle als Geburten, wenn die aktuellen Trends weiter.

Jun 29

Abbotsford-Bewohner kommen nach dem Verschütten in die Häuser zurück

Etwa 2.000 Einwohner von Abbotsford, B.C., sind nach einer gehetzten Evakuierung früh gestern nach ihren Stürzen zurückgekehrt, nach dem Absturz eines Treibstofftransporters.

Mehr als 22.500 Liter Benzin und Diesel verschütteten auf die Straßen eines Wohngebiets in der Stadt, als der Tankwagen eine besonders scharfe Wendung machte.

Die Umweltbeamten setzten fort, das Chaos am Donnerstag zu mopfen, indem sie Booms in dem lokalen Creek-System benutzten, um Kraftstoff vom Erreichen des Fraser River zu stoppen. Beamte sind die Anzahl der Fische und Vögel, die möglicherweise getötet worden sind.

Abbotsford liegt etwa 60 km südöstlich von Vancouver.

Leute, die in der Nähe der Crash-Seite wohnen, sagten, dass sie seit einiger Zeit irgendeine Art von Unglück erwartet hatten, weil die gefährliche Linkskurve an der Unterseite eines Hügels war. Viele kleine Unfälle sind dort in der Vergangenheit aufgetreten.

Am Mittwoch wurden die Bewohner um 6 Uhr von Evakuierungsbeamten, die an ihren Türen hämmerten, erwacht. Sie wurden weniger als 30 Minuten gegeben, um ihre Häuser zu verlassen. Viele sagten, sie hätten kaum Zeit, sich aus ihrem Schlafanzug zu entfernen, geschweige denn das Zeug, das sie für den Tag brauchen würden.

Der verschüttete Brennstoff betraf mehrere Auffangbecken im unmittelbaren Bereich. Insgesamt zählten etwa 400 Häuser, Schulen und Unternehmen, darunter mehrere Großhandelsgeschäfte, in einem ein Kilometer langen Gebiet. Strom und Erdgas wurden als Vorsichtsmaßnahme zu weiteren 7.800 Häusern abgeschaltet.

Stadtbesatzungen errötete das Sturmsystem, um den Kraftstoff zu verdünnen. Sandbags wurden entlang der Kante der Entwässerungssysteme gestapelt, um jeden Kraftstoff zu fangen.

Ein lokales Heilsarmee-Zentrum wurde eingestellt, um Hunderte von Evakuierten zu behandeln, aber nur 50 Personen tauchten am Ende auf. Der Lkw-Fahrer wurde nicht schwer verletzt.

Jun 29

Potenzieller Nagetierbefall steht auf, als Reginas Stadtarbeiter zur Arbeit zurückkehren

Regina erleidet einen Boom in der Mauspopulation nach einem 26-tägigen Müllstreik endlich am Montag.

Für den nordzentralen Wohnsitz Justin Delorme hat ein Monat Müll, der in seiner Nachbarschaft aufgetürmt ist, den größten Mausbefall hervorgebracht, den er je gesehen hat.

„Über die zweite Woche des Streiks, das ist, als wir wirklich bemerkten, dass die Mauspopulation zu boomte“, sagte Delorme. „Sie können sehen, wie sie in den Blättern in der Nacht hier herumlaufen, in den Müll gehen und zurückkommen.“

Die hintere Gasse hinter Justin Delormes Haus in Nord-Zentral-Regina.
Seine Freundin schüttelt den Kopf und sagt, die Mäuse sind in der Küche aufgetaucht, unter Geräten, sogar in Kommodenschubladen.regina-mice

„Sie sind überall“, sagte Delorme.

Poulas Pest Control Filialleiter Shawn Sherwood hat die vergangenen 20 Jahre in der Vernichtungsbranche verbracht. Er sagt, dass der Fall immer eine geschäftige Saison ist, aber dieses Jahr ist es fast dumm.

„Der Streik dauerte 26 Tage, wir sind fast in einem Monat, und es gibt immer noch Müll, der darauf wartet, in vielen Bereichen abgeholt zu werden“, sagte Sherwood.

Sherwood sagt, dass Mäuse nur eine dreiwöchige Schwangerschaftszeit brauchen, also ist die Königin-Stadt jetzt zu Tausenden von den Lebewesen zu Hause.

„Das sind immer noch Pinkies, sie sind nur eine Woche alt, aber sie werden reifen, weil die Nahrungsversorgung immer noch ziemlich gut ist“, sagte Sherwood. „Und Momma-Maus ist wieder schwanger, also reden wir über große Zahlen, die in den nächsten sechs bis acht Wochen anfangen werden.“

„Die wirklich große Explosion wird Mitte November sein.“

Schädlingsbekämpfung Offiziere sagen, sie haben bereits Beschwerden über Ratten und andere Nagetiere erhalten.

Delorme schätzt er fängt mindestens 5 Mäuse in seinem Haus jede Nacht. Sein Hund ‚Cassidy‘ ist auch ein begeisterter Jäger geworden.
Russell Eirich arbeitet in der Schädlingsbekämpfung der Stadt.

„An diesem Punkt halte ich es auch nicht so außergewöhnlich, denn nichts zu Extrem“, sagte Eirich. Er sagt, Niederländische Elm-Krankheit und Moskitos sind auch schlechter wegen des Streiks. „Wir sagen nur, dass die Leute sicherstellen sollen, dass sie ihren Müll in die Fächer stellen, um sicherzustellen, dass ihre Höfe frei von Holz, Trümmern und Fetzen sind.“

regina-dogDer erste Full-Scale-Bürgerstreik in der Geschichte von Regina endete am Montag, als fast 1.700 Müllsammler, Busfahrer und andere Stadtarbeiter in den Job zurückkehrten.

„Wir haben uns alle zur Verfügung, es ist ein großer Job, aber sie arbeiten hart und arbeiten fleißig“, sagte Derrick Bellows, der feste Abfallmanager der Stadt.

Exterminator Shawn Sherwood sagt, dass Stinktiere und Waschbären auch von Müll angezogen werden können, wenn es vor den Fächern viel länger füllt. Aber er stellt Nagetiere sind das Hauptproblem, zusammen mit den Krankheiten, die sie tragen, wie Hantavirus.

Gesundheit Beamten sagen, zwei Fälle der Luft-Krankheit wurden bereits in Saskatchewan in diesem Jahr gemeldet. Es ist am häufigsten mit Hirsch Maus Kot in Scheunen und auf Bauernhöfen verbunden. Hantavirus hat bereits 19 Menschen in Kanada getötet. Es gibt keine bekannte Behandlung.

„Deer-Mäuse neigen dazu, im Land zu bleiben, aber wir sehen sie in der Stadt genug, um ein Problem zu sein“, sagte Sherwood. Er schätzt Hirschmäuse nur etwa acht Prozent der Nagetierpopulation der Stadt aus, aber rät den Bewohnern, jeden Mauskot mit einer Lösung von Bleiche und Wasser zu tränken, bevor sie sie abwischen.

„Jeder, der eine angeschlossene Garage hat, hat eine Pipeline in ihr Haus“, sagte Sherwood. „Es gibt keine solche Sache wie eine Tür, die ordnungsgemäß abdichtet, selbst ein Stapel Brennholz sorgt für einen Lebensraum für sie, gleich mit Mulch und Trümmern, sogar Sachen wie Wacholderbüschen.“

Delorme sagt, dass es anfängt, sich wie eine Schlacht zu fühlen.

„Ich ging herum und versuchte, alle Löcher zu stecken, sie kamen immer noch herein. Wir gaben auf und begannen, viele Fallen zu kaufen“, sagte Delorme. „Es ist grob, du kannst sie auch riechen, ein starker Uringeruch, den du aus den Wänden riechen kannst.“

Der Müll in seiner Hintergasse ist noch nicht abgeholt worden. Delorme sagt, der LKW kann nicht schnell genug kommen.

„Es ist schrecklich“, sagte er. „Es ist das Schlimmste, das ich je gesehen habe für Mäuse.“

Jun 29

Bar Besitzer Gelübde zu Manitoba Rauchen Gesetz zu kämpfen

Manitoba Bar Besitzer sagen, sie werden weiter kämpfen die Provinz hartes neues Rauchen Gesetz, obwohl ein Provinzgericht Richter am Donnerstag regiert die Gesetzgebung ist nicht diskriminierend oder verfassungswidrig.

Hotelbesitzer Robert Jenkinson ist die erste Person, die unter Manitobas Non-Smokers Health Protection Act aufgeladen wird. Es wurde am 1. Oktober 2004 in Kraft getreten und verbietet das Rauchen in den meisten öffentlichen öffentlichen Plätzen, einschließlich Bars und Restaurants.

In einer Gerichtsverhandlung Anfang dieses Sommers argumentierte Jenkinsons Anwalt, dass die Gesetzgebung diskriminierend sei und gegen die kanadische Charta der Rechte und Freiheiten verstoße, weil sie nicht für indische Reserven in der Provinz gilt.

Aber die Krone argumentierte, dass das Gesetz verfassungswidrig sei, weil es auf dem Standort eines Unternehmens beruht – entweder auf oder außerhalb der Reserve – nicht auf die ethnischen Herkunft des Barbesitzers. Die Manitoba-Regierung hat gesagt, dass es keine Zuständigkeit für Bundesgebiete hat, wie z. B. einheimische Reserven.

In einer Entscheidung am Donnerstagmorgen, Manitoba Provincial Court Richter Murray Howell bestätigte das Rauchen Gesetz. Er gab Jenkinson die minimalen Geldstrafen möglich – insgesamt $ 2.250 – aber warnte die Strafen für jede zweite Straftat wäre viel höher.

„Ich bin sehr enttäuscht“, sagte Jenkinson kurz nach der Entscheidung.

„Sie investieren in die Community … und die Regierung ändert die Regeln und macht unfaire Praxis, wenn alles, was Sie wollen, ist ein gleiches Spielfeld. Es sieht nicht gut aus für die Hotellerie in Manitoba.“

Art Stacey, Jenkinsons Anwalt, macht keinen Beschwerde der Entscheidung, weil „ich bin überrascht, dass die Gleichheit so eng definiert ist“.

„Das ist ein öffentlicher Dienst, weil die Leute berechtigt sind, umstrittene Gesetze herauszufordern“, sagte er.

Wird weiter kämpfen

Jenkinson wird unterstützt von einer Koalition von ländlichen Hotel-und Bar-Besitzer, die dazu beigetragen hat, $ 30.000 für seine Verteidigung zu erhöhen.

„Ich hasse es, es zu sagen, aber es geht um Rennen, wenn du eine einheimische Person bist, die auf einer Reserve wohnt, kannst du Dinge tun, die wir nicht von der Reserve leben können.“ Das ist doch diskriminierend „, sagt Gary Desrosiers, Sprecher von Der Manitoba Verband der ländlichen Hotelbesitzer.

„Du wirst definitiv sehen, dass die Hotels in diesem Winter aus dem Geschäft gehen, wenn uns etwas verlassen wird, um uns irgendeine Art von Rauchen in Bars zu erlauben.“

Bars in der Nähe von Reserven haben 80 bis 90 Prozent ihres Geschäfts verloren, da das Rauchverbot wirksam wurde, sagt er.

Manitobas Gesundheitsminister sagt, er sei mit dem Urteil zufrieden. Aber Tim Sale sagt, dass seine Regierung sich verpflichtet hat, die Menge an Tabakkonsum zu reduzieren, was bedeutet, dass er den Bundesgesundheitsminister einlädt, um das Rauchen an öffentlichen Plätzen auf native Reserven zu begrenzen.

„Dieses Urteil hilft bei der Klärung der Tatsache, dass es zwei Ebenen der Regierung gibt, die Zuständigkeit über Bereiche der Gesundheit haben. Ich werde es auf die Tagesordnung mit Herrn (Ujal) Dosanjh setzen“, sagt Sale.

Manitoba und Neubraunschweig waren die ersten Provinzen, die das Rauchen in praktisch allen geschlossenen öffentlichen Plätzen verbieten.

Saskatchewan folgte dem letzten Januar. Die Hotels Association of Saskatchewan hat die Gesetzgebung in Frage gestellt, aber ihre Argumente wurden vor kurzem vor Gericht entlassen.

Die Gruppe sagt, dass es keine weiteren rechtlichen Schritte plant, sondern die Provinz dazu zwingen wird, ihre Rauchgesetze zu ändern und die Hotelbesitzer zu kompensieren, sagt Tom Mullin, der Präsident und CEO des Vereins.

„Im Moment konzentrieren wir uns auf die Verluste, die seit dem Verbot entstanden sind“, sagt er.

Jun 29

B.C. „Erfreut“ mit Tabakherrschaft

Der Oberste Gerichtshof, der das Recht der britischen Kolumbien, Tabakunternehmen zu verklagen, aufrechterhält, wurde als ein enormer Sieg des Gesundheitsministers der Provinz gefeiert.

B.C. Gesundheitsminister George Abbott sagte CBCUnplugged, dass er „erfreut“ mit dem Urteil war, das er „einen Sieg für B.C. und für Kanada“ nannte.

„Wenn das ein Hockeyspiel wäre“, sagte er, „ein 9: 0-Sieg wäre ein ziemlich gutes Ergebnis“, was auf die Einstimmigkeit der Entscheidung des Richters hinweist. Der nächste Schritt, sagte Abbott, ist, die Tabakfirmen vor Gericht zu bringen, und das, sagte er, sollte innerhalb des nächsten „Jahres oder Jahr und eine Hälfte“ stattfinden.

B.C., die Kanadas niedrigste pro Kopf Rauchrate von 16 Prozent rühmt, erwartet „ein sehr starker Kampf von der Tabakindustrie“, wenn die Gerichtskampf gesetzt ist, sagte Abbott.

In der ersten Reaktion von den Tabakunternehmen nach dem Urteil, Rothmans, Benson und Hedges hinterlassen keinen Zweifel, dass es jeden Gericht Fall aggressiv kämpfen wird.

„RBH und Rothmans Inc. beabsichtigen, sich kräftig zu verteidigen und zu antizipieren, dass [British Columbia] legale Handlung viele Jahre komplexen Rechtsstreitigkeiten durch den Prozess- und Appellationsprozess beinhalten wird“, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Manitoba Gesundheitsminister Tim Sale sagte, er dachte, das Gericht Urteil sei „angemessen“. „Wir haben, wie jede andere Jurisdiktion in Nordamerika, infolge des Tabaks riesige Gesundheitskosten gehabt. Wir glauben, dass es in dieser Branche eine Verantwortung gibt, die in der Branche liegt. Wir haben mit BC gearbeitet, alle Provinzen waren Zusammenarbeiten auf diesem Fall „, sagte Sale.

Acht Provinzen schlossen sich an B.C. In seiner Anwendung vor dem Obersten Gericht: Ontario, Neufundland und Labrador, Alberta, Manitoba, Saskatchewan, Quebec, Neubraunschweig und Nova Scotia.

Zwei Provinzen – Ontario und Neufundland – haben ähnliche Gesetze bereit zu gehen. Bundesgesundheitsminister Ujjal Dosanjh, der auch ein ehemaliger B.C. Premier und war ein Kabinettsminister, als die 1998 Gesetzgebung geschaffen wurde, sagte Ottawa hat nicht die Absicht, die B.C. Beispiel.

Es könnte bedeuten, dass Ottawa aus den Gerichten bleiben und es der Provinz erlauben wird, es mit der Tabakindustrie zu bekämpfen.

Die kanadische Krebs-Gesellschaft sagte das Gerichtsurteil „klärt den Weg für die Tabakindustrie, um bei einem Gerichtsstand für jahrzehntelange falsches Verhalten verantwortlich zu sein.

„Angesichts dieses Urteils fordern wir andere Provinzen auf, eine Gesetzgebung auf der Grundlage des B.C.-Modells zu verabschieden und ähnliche Klagen gegen die Tabakindustrie zu verfolgen“, sagte Gesellschaftssprecher Rob Cunningham.

Obwohl es keine genaue Dollar-Figur an die Gesetzgebung, einige Experten schätzen B.C. Allein steht auf 10 Milliarden US-Dollar in der Vergangenheit und zukünftige Gesundheitsversorgung. Es ist unklar, was andere Provinzen versuchen, sich zu erholen, aber das könnte die Menge in die Hunderte von Millionen schieben.

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge